Unterkunften

Verfallende Hütte, von verkehrten Gießkannen begossenFür Her­ma­nus, in memoriam
Die­se Ton-Dia-Show ist in Zusam­men­ar­beit mit Anne Fri­si­us ent­stan­den, in der Som­mer­aka­de­mie 2017 in Bre­men beim Semi­nar von Her­ma­nus Westendorp: Heart­break Hotel.

Unter­kunf­ten
Unter­kunft klingt unge­müt­lich. Kunft. Kunft­tun, künf­tig, kunf­ten, die Kunf­tung. Ankunft. Ein­kunft. Aus­kunft. Nie­der­kunft. Über­kunft und Unter­kunft. Das gan­ze Leben brau­chen wir eine Unter­kunft. Beson­ders im Urlaub.
Für wenig Geld kann man zum Bei­spiel in einem Krug unter­kom­men. Man wird abends mit lau­war­mem Was­ser bedeckt und mor­gens durch ein Sieb abge­gos­sen. Der All­tag tropft von einem ab und im Sieb bleibt der tou­ris­ti­sche Mensch zurück.
In man­chen Hotels kann man kos­ten­los woh­nen, wenn man sich dafür bei den Mahl­zei­ten auf dem Buf­fet aus­stel­len lässt. Man muss dafür aller­dings ziem­lich ruhig sit­zen kön­nen und mor­gens Kaf­fee­par­fum benut­zen. „Unter­kunf­ten“ weiterlesen